Lucas, Bony und Arwed präsentieren die Geschichte hinter EinfachTon

Inspiration durch Erfahrungen, oder: wir bei KREUZx

Jeder kennt dieses Event. Es besucht Orte auf der ganzen Welt und fand auch schon in Dresden statt. Vor den Augen von tausenden Zuschauerinnen und Zuschauern sprechen tolle Menschen über Innovation, Ideen und Inspiration. Der Name: „TEDx“. Dass das eine gute Sache ist, dachten sich auch die Schülerinnen und Schüler des Kreuz-Gymnasiums Dresden. Die haben kurzerhand eine eigene Veranstaltung an den Start gebracht, ganz nach dem Vorbild der großen TEDx-Konferenzen.

Speaker, die etwas zu erzählen haben

Zur zweiten Ausgabe von „KREUZx“ waren wir ins Kreuz-Gymnasium eingeladen und haben über unseren Weg zu EinfachTon gesprochen. Neben uns standen mit Professor Gerhard Fettweiß und dem Berufsclown Tom Quaas zwei weitere spannende Persönlichkeiten mit ihren interessanten Geschichten auf der Bühne. Gerhard Fettweiß arbeitet als Informationstechniker am Internet der Zukunft, das noch schneller, noch verbindender sein soll und auf den Namen „5G“ hört. Wie das funktioniert, ist ein wenig technisch. Was damit möglich ist, dagegen spürbar visionär.

Bei Tom Quaas geht es um die Clownerie und wie, wo und warum man das lernen kann. Das ist natürlich nur eine Metapher. Im Kern spricht Tom darüber, wie man im Leben die Rolle findet, die zu einem passt. Oder besser: Wie die Rolle zu einem findet. Danke für diesen Einblick.

Viele Wege führen ans Ziel

Tatsächlich haben wir ein ähnliches Thema vorbereitet: Unseren Werdegang. Dazu sind wir gedanklich dahin zurück gegangen, wo die Zuhörer Im Saal gerade stehen – in unsere Schulzeit. Wir wollten zeigen, wo alles angefangen hat. Wir kommen aus verschiedenen Richtungen mit unterschiedlichen Hintergründen und Interessen. Wir sind drei Persönlichkeiten mit einer eigenen Geschichte.

Für uns kommt es vor allem darauf an, in Bewegung zu sein, neugierig zu fragen, Erfahrungen und Geschichten auszutauschen. Das ist der Nenner.

Und dennoch gab es einen Punkt, an dem wir zusammengefunden haben, um gemeinsame Sache zu machen: Geschichten erzählen, Podcast und Audio, EinfachTon. Damit haben wir versucht, eine sehr wichtige Frage, zumindest teilweise, zu beantworten: Was will ich vom Leben? Wer will ich sein und was will ich tun? Für uns kommt es vor allem darauf an, in Bewegung zu sein, neugierig zu fragen, Erfahrungen und Geschichten auszutauschen. Das ist der Nenner. Vielen Dank an das Team von KREUZx, dass wir diese Geschichte vorbereiten durften.