Logo der Ausstellung "Unseen Westeros"

Eine unentdeckte Welt – Zum Hören

Unzählige Menschen begeisterte die Welt, die George R.R. Martin in seinen Büchern geschaffen hat. Durch die beeindruckende und gigantisch produzierte Fernsehserie „Game of Thrones“ erhielt diese Welt eine visuelle Gestalt. In der Ausstellung „Unseen Westeros„, die im Januar in Berlin stattfinden wird, präsentieren über 40 Künstler*innen, die an der Produktion der Serie beteiligt waren, ihre Arbeiten.

Wie hört man eine Welt?

Initiator der Ausstellung ist der Berliner Matte-Painting-Artist Sven Sauer. Ihn haben wir bereits in unseren Podcasts vorgestellt: zuerst war er Gast bei Subkultan, später sprach er über seine Arbeit im Filmmagazin. Mit ihm verbindet uns eine enge Freundschaft. Immer wieder waren auch Bonys Sound-Kunstwerke Teil von Svens Ausstellungen, mit EinfachTon haben wir ihn organisatorisch und technisch unterstützt.

Die Zusammenarbeit mit Sven ist immer eine Inspiration für mich. Dabei sind schon viele schöne Momente entstanden. Ich habe immer das Gefühl mit ihm an etwas Besonderem zu arbeiten. – Bony

Schon bei der Ausstellung KAMI, auf dem Dresdner Neumarkt, hatten wir die Gelegenheit, einen Audio-Guide mitzuentwickeln, mit dem die Besucher*innen die Möglichkeit hatten, sich hörend, über einen QR-Code-Scan via Smartphone, über die Kunstwerke zu informieren.

Unseen Westeros Audio-Guide mit QR Code
Unseen Westeros Audio-Guide mit QR Code

Für „Unseen Westeros“ halfen wir bei der Realisierung eines ähnlichen Audio-Guides. Zu den verschiedenen Kunstwerken rund um „Game of Thrones“ kann man sich nun über einen QR-Code-Link eine kurze Geschichte anhören. Für die Audios übernahmen wir die tontechnische Optimierung speziell für mobile Geräte sowie das Hosting der Dateien und die Erstellung der QR-Codes.

Westeros in Berlin

Die Arbeiten der Künstler*innen, die zwischen dem -24. und dem 27. Januar im Umspannwerk Berlin Reineckendorf auf über 6000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zu sehen sein werden, wurden 6-Fach mit dem Emmy ausgezeichnet. Und jetzt kommt das Beste: die wenigen Tickets, die es noch gibt, sind kostenlos und können hier bestellt werden! Wir freuen uns schon auf die Ausstellung und unterstützen Sven und sein Team gern dabei.